VDH Gerstetten

Aktuelles


23.1.2018

Einladung zur Hauptversammlung

 

Zur 68. ordentlichen Hauptversammlung des Vereins der Hundefreunde Gerstetten u. Umgebung e.V.  lade ich gemäß § 12 Abs. 4 der Satzung herzlich ein.

Sie findet statt am:   Freitag, den 23. 02. 2018 um 19.30 Uhr 
Im Vereinsheim in 89547 Gerstetten auf dem Galgenberg

 

Tagesordnung:

  • Begrüßung
  • Totenehrung
  • Berichte
    • 1. Vorstand
    • Schriftführer
    • Ausbilder
    • Kassierer
    • Kassenprüfer
  • Etlastungen
  • Neuwahlen
  • Jahresprogramm
  • Anträge
  • Verschiedenes 

Anträge zur Hauptversammlung müssen lt. § 12 Abs. 5 der Satzung  bis spätestens 16.02.2018 beim 1. Vorstand eingereicht werden!

Wahlberechtigt mit je 1 Stimme sind lt. Satzung § 15 Abs. 4 alle anwesenden, ordentlichen Mitglieder ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

Gäste des Vereins und auch diejenigen die noch keine Mitgliedschaft haben sind herzlich willkommen.

Über eine zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen!!!

Mit freundlichen Grüßen

Teresa Maier

1. Vorstand

 


18. Dezember 2017

Nachruf

Wir trauern um

Rainer Farnady

Über unzählige Jahre war er bei uns auf dem Galgenberg wöchentlich ein gern gesehener Gast.

Wir werden ihn sehr vermissen.

Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Frau Martina, seinen Kindern und seiner Familie.

Die Vorstandschaft, der Stammtisch und alle die ihn lange Jahre gekannt und geschätzt haben.

 


7. Dezember 2017

Die Plätze mit Hund sind bei beiden Grundausbildungsseminaren ausgebucht.


4.12.2017

Seminar

Der bombensichere Rückruf mit Ines Scheuer-Dinger

 

 

 

 

Der bombensichere Rückruf - wenn Kumpels, Futter und die Freiheit rufen

 

AUSSCHREIBUNG

Die meisten Hunde haben einen "außer wenn"-Rückruf. Der funktioniert immer! "Außer wenn..." Kumpels, Futter, Hasen oder eben die Freiheit rufen. Wie der Rückruf auch unter starker Ablenkung zur Lebensversicherung für den Hund wird, zeigt Ihnen Ines Scheuer-Dinger Trainerin für Menschen mit jagenden Hunden,  in diesem Seminar.

Sie lernen

- wie Sie rechtzeitig erkennen, ob Ihr Hund etwas Spannendes gesichtet hat.

- wie Sie die Aufmerksamkeit Ihres Hundes erlangen, auch wenn er schon mitten im Spiel ist oder gerade das Wurstbrot vom Boden auflesen möchte.

- wie Ihr Hund gerne zu Ihnen zurück kommt, auch wenn so viele andere Verlockungen rufen.

Unsere Helferlein:

Markersignal, Passende Verstärker, Pfeife, doppelter Rückruf, Entspannung, Wissen um Körpersprache, Rituale. 

Ines Scheuer-Dinger

HUNTING NOSES - auf gemeinsamer Spur mit deinem Hund

 

Achtung:

Teilnehmerzahl auf 8 Teilnehmer mit Hund und  15 Teilnehmer ohne Hund begrenzt!

Frau Scheuer–Dinger hat einen Schwerpunkt im Bereich der Jagdhundeausbildung. Bereits 2016 erschien hierzu das Buch “Abgeleint“ (Cadmos Verlag). Im Frühjahr erscheint das 2. Buch von Frau Scheuer–Dinger "Jagdhunde verstehen“ (Kynos Verlag).

 

Datum:                          Samstag, 10.03.2018

Zeit:                                10.00 – 17.00 h  (mit Feedbackrunde)

Ort:                                 Vereinsgelände VdH Gerstetten

Seminarkosten:         mit Hund: 120,00 €,   ohne Hund: 70,00 €

Anmeldung erforderlich!

 

Für Vereinsmitglieder liegt eine Anmeldeliste aus. Ansprechpartner ist Teresa Maier.

Alle anderen Interessenten können über die Homepage Kontakt aufnehmen.

 


4.12.2017

Einladung zum 2. Rally Obedience Turnier am Samstag, den 12.05.2018

 

Richter/in                            Wird noch bekannt gegeben

Klassen                                 Beginner, RO 1, RO 2, RO 3, Senioren

Startgebühr                        15,00 € pro Team

Meldebeginn                      15.01.2018

Meldeschluss                     21.04.2018
bzw. bei Erreichen der maximalen  Teilnehmerzahl von maximal 50 Teams

 

Meldestelle                        O.M.A. Hundesportkalender

 

Die endgültige Bestätigung der Teilnahme erfolgt nach Überweisung der Startgebühr.

 

Teilnahmebedingungen

Es wird nach dem RO-Regelwerk 2017 des VDH gewertet.

Der Hund muss mindestens 15 Monate alt sein.

Läufige Hündinnen sind von der Veranstaltung ausgeschlossen.

Ein Hundeführer darf mit mehreren Hunden, ein Hund mit maximal 2 Hundeführern starten.

Haftpflichtversicherung und Impfpass werden am Turniertag im Meldebüro kontrolliert.

Die Turnierkarte mit den eingetragenen Ergebnissen aus vorherigen Turnieren muss am Turniertag mitgebracht werden.

Erststarter müssen die Turnierkarte selber ausdrucken und ausgefüllt mitbringen.                     www.swhv.de

 Eine Rückerstattung der Startgebühr nach Meldeschluss ist nicht möglich, es kann jedoch ein Ersatzteam gemeldet werden.

Wir freuen uns auf eure Meldung und einen schönen Prüfungstag.

 Für euer leibliches Wohl ist gesorgt.

 



4.12.2017

Seminar  Grundausbildung 1

 

Die richtige Grundausbildung ist die Basis für ein ganzes Hundeleben. Sie ist maßgeblich für ein entspanntes Miteinander von Mensch und Hund im Hundesport, beim Training und im Alltag. Man muss Hunde lesen lernen und verstehen können, wenn man erfolgreich in der Ausbildung sein möchte

 Referentin:        Jutta Rössler

 Jutta war 1976 das 1. Mal auf dem Hundeplatz und hat 1978 ihre 1. Schutzhundeprüfung abgelegt. Bis heute hat sie sich ständig mit der Hundeausbildung auseinandergesetzt und viele eigene Hunde ausgebildet. Mit ihren eigenen Hunden hat sie im Schutzhundesport, THS und Obedience erfolgreich an Prüfungen, Turnieren und Meisterschaften teilgenommen.

 

Seminarort:       VdH Gerstetten

 Wann:                  Samstag, den 24.03.2018

Uhrzeit:               9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Übungen:           Wie bringe ich meinem Hund etwas bei

                               Wie versteht er, was ich von ihm will

                               Wie belohne ich meinen Hund richtig

Teilnehmer:      Mit Hund 12 (ausgebucht), ohne Hund 10

Kosten:               Mit Hund  35,00 € ohne Hund 20,00 €

                              Es besteht auch die Möglichkeit an beiden Tagen
                              teilzunehmen.

Die Preise hierfür:   2 Tage mit Hund  60,00 €, 2 Tage ohne Hund 30,00 €

Kontodaten werden nach Anmeldebestätigung bekanntgegeben.

Das Seminar ist auch für die Verlängerung des Basistrainerscheins frei gegeben.

Anmelden:         Teresa Maier (Mail: info @ andreas-maier.net)

 


4.12.2017

Seminar  Grundausbildung 2

aufbauend auf Grundausbildung 1

 

Jeder wünscht sich, dass sein Hund beim Training, im Hundesport und im Alltag mit viel Begeisterung mitarbeitet. Die richtige Motivation fördert eine vertrauensvolle Beziehung zum Menschen. Die Hunde haben Freude am Training und lernen viel besser als durch Druck und Zwang.

Impulskontrolle zu trainieren ist ein wichtiger Bestandteil in der Hundeerziehung. Die Hunde lernen sich zu kontrollieren und bestimmte Reize auszuhalten. Dies vermindert Frust und Stress bei Hund und Mensch.

 

Referentin:        Jutta Rössler

Seminarort:       VdH Gerstetten

Wann:                  Sonntag, den 25.03.2018

Uhrzeit:               9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Übungen:           Richtige Belohnung, richtiges Spielen, Übungen zur Bindung

                               Selbstbeherrschung beim Hund

Teilnehmer:      Mit Hund 12 (ausgebucht), ohne Hund 10

Kosten:               Mit Hund  35,00 €, ohne Hund  20,00 €

 

Es besteht auch die Möglichkeit an beiden Tagen teilzunehmen. Die Preise hierfür:   2 Tage mit Hund 60,00 €, 2 Tage ohne Hund 30,00 €

Kontodaten werden nach Anmeldebestätigung bekanntgegeben.

Das Seminar ist auch für die Verlängerung des Basistrainerscheins frei gegeben.

 

Anmelden:         Teresa Maier (Mail: info @ andreas-maier.net)


1. Oktober 2017

Ein paar Neuerungen...

Es gibt ab sofort kein Treibball mehr. Dieses wird ersetzt durch Hoopers Agility.  Hoopers wird ab dem Frühjahr 2018 für die Öffentlichkeit angeboten. Es findet dann ein Schnuppernachmittag für alle Interessierten statt. Der Termin hierfür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Neuerung für die "Neuen"

Um die „Neuen“, egal ob Welpen, Junghunde, erwachsene Hunde oder Hundesportinteressierte besser in die jeweiligen Gruppen integrieren zu können haben wir ab sofort eine neue Regelung getroffen.

Wer bei uns vorbeischauen möchte sollte am Sonntag bitte bis spätestens 10.00 Uhr vorbeikommen. Es wird dann gemeinsam mit einem Trainier ein kleiner Fragebogen ausgefüllt. Der Hundeführer hat genügend Zeit um für ihn wichtige Fragen zu stellen und wir können dann diese Informationen an den zuständigen Trainer weitergeben. Dies ermöglicht uns, den richtigen Trainer und auch das richtige Training für das neue Team zu finden, zu erörtern wo evtl. der Schuh drückt, was klappt schon, was noch nicht usw. Es gibt uns die Möglichkeit, das Training optimal zu gestalten und unnötigen Stress für die Neuen zu vermeiden.

 

Bitte an ALLE Hundeführer/innen

Ferner bitten wir unsere Hundeführer/innen nochmals daran zu denken, dass jeder Hund vor der Trainingseinheit Auslauf haben muss, um seine Notdurft verrichten zu können. Das ist auch in unserer Platzordnung so festgelegt. Dies vermeidet eine unnötige und auch unerwünschte Verunreinigung unseres Übungsplatzes und gewährleistet den anderen Hundeführern einen reibungslosen Trainingsablauf, da man sich dann nicht damit aufhalten muss den eigenen Hund ständig am drüberpinkeln zu hindern. Bei den Welpen wird hier natürlich ein Äuglein zugedrückt, da sie sich einfach noch öfter lösen müssen und ihre Notdurft auch noch nicht lange zurückhalten können. Alle anderen bitten wir, aus Gründen der Fairness und Rücksichtnahme gegenüber den anderen Hundeführern, diese Regelung einzuhalten.

Ab Frühjahr 2018:   Hoopers Agility

 

Hoopers-Agility basiert auf der Fähigkeit des Hundeführers, dem Hund aus der Ferne Anweisungen zu geben, und setzt eine perfekte Abstimmung zwischen Mensch und Hund auf Distanz voraus.

 

Ein Hoopers-Parcours ist ähnlich zu dem des normalen Agility aufgebaut. Es kann Tunnel, Slalom, Wände und andere Hindernisse geben. Zusätzlich enthält er die namensgebenden „Hoops“, am Boden aufgesetzte Rundbögen, die der Hund durchlaufen muss und die das Springen über Hürden ersetzen. Dadurch ist Hoopers auch für Hunde geeignet, die aufgrund ihres Alters, Größe, Gewicht usw. die anderen Hundesportarten nur eingeschränkt oder gar nicht ausüben können.

 

Wie im Agility werden die Parcours ständig verändert. Länge und Schwierigkeitsgrad können ebenfalls variiert werden. „Es wird eine Harmonie zwischen Hund und Mensch angestrebt und ein perfektes Zusammenspiel

 

Hoopers vereint geistige und körperliche Auslastung, Bindung, Distanzarbeit und Impulskontrolle.

 

Hoopers wird ab dem Frühjahr 2018 für die Öffentlichkeit angeboten. Es findet dann ein Schnupper- und Infonachmittag für alle Interessierten statt. Der Termin hierfür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 



Training

Trainingszeiten ab Oktober 2016:

Dienstag    

16.30 - 18.00 Uhr

Rally Obedience

17.00 Uhr

BH-Training 

nach Absprache

Team-Test

 

Sonntag

  9.30 - 10.30 Uhr

THS - just for fun

10.30 - 11.30 Uhr

Welpen

10.00 - 11.15 Uhr

Einzeltraining

10.30 - 11.30 Uhr

Junghunde-Gruppe

10.30 - 11.30 Uhr

Basistraining

11.30 - 12.30 Uhr

Ralley-Obedience

Der Verein

Mitglied im swhv
Mitglied im swhv

Aktuelles

Das Sonntags-Training findet bei jedem Wetter statt.