VDH Gerstetten

Aktuelles


5. November 2017

Besuch im Wildpark Heidenheim

 

Letzten Mittwoch haben wir bei herrlichem Herbstwetter mit 6 Hunden einen Spaziergang durch den Wildpark Eichert in Heidenheim unternommen. Die Hunde hatten Gelegenheit fremde Gerüche aufzunehmen und Hirsch, Steinbock, Wildschwein und Co. aus der Nähe zu betrachten. Die meisten Hunde hatten viel Spaß daran mit den zutraulichen Wildschweinen Schnauze an Rüssel Kontakt aufzunehmen. Auch Hundeführer mit jagdlich ambitionierten Hunden hatten die Möglichkeit unter kontrollierten Bedingungen Begegnungen mit Wildtieren zu üben. Es war erstaunlich, wie ansprechbar auch diese Hunde waren. Die vielen Menschen, Kinder und Hunde, die an diesem Nachmittag unterwegs waren, haben fast alle sehr entspannt gemeistert.

 

Da wir doch sehr viel Spaß hatten, haben wir beschlossen, dies auf jeden Fall zu wiederholen.


31. Oktober 2017

Laternenumzug am 17.11.2017

Am Freitag, den 17.11.2017 findet um 17.00 Uhr bei uns rund um das Vereinsgelände ein Laternenumzug statt.

 

Hierzu sind alle Hundeführer mit Hunden und Kindern und auch alle interessierten Hundeliebhaber mit ihren Kindern recht herzlich eingeladen.

 

Wir wollen bei Einbruch der Dämmerung gemeinsam mit unseren Hunden einen mit Fackeln beleuchteten Rundweg laufen.

 

Danach werden wir uns am Lagerfeuer mit Glühwein, Kinderpunsch und Gebäck aufwärmen. Es können auf der Feuerstelle auch Würstchen gegrillt werden (Würstchen und Semmel bitte selber mitbringen).

 

Wir freuen uns sehr auf einen gemütlichen Abend mit unseren Gästen und Hundeführern.

 


1. Oktober 2017

Ein paar Neuerungen...

Es gibt ab sofort kein Treibball mehr. Dieses wird ersetzt durch Hoopers Agility.  Hoopers wird ab dem Frühjahr 2018 für die Öffentlichkeit angeboten. Es findet dann ein Schnuppernachmittag für alle Interessierten statt. Der Termin hierfür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Neuerung für die "Neuen"

Um die „Neuen“, egal ob Welpen, Junghunde, erwachsene Hunde oder Hundesportinteressierte besser in die jeweiligen Gruppen integrieren zu können haben wir ab sofort eine neue Regelung getroffen.

Wer bei uns vorbeischauen möchte sollte am Sonntag bitte bis spätestens 10.00 Uhr vorbeikommen. Es wird dann gemeinsam mit einem Trainier ein kleiner Fragebogen ausgefüllt. Der Hundeführer hat genügend Zeit um für ihn wichtige Fragen zu stellen und wir können dann diese Informationen an den zuständigen Trainer weitergeben. Dies ermöglicht uns, den richtigen Trainer und auch das richtige Training für das neue Team zu finden, zu erörtern wo evtl. der Schuh drückt, was klappt schon, was noch nicht usw. Es gibt uns die Möglichkeit, das Training optimal zu gestalten und unnötigen Stress für die Neuen zu vermeiden.

 

Bitte an ALLE Hundeführer/innen

Ferner bitten wir unsere Hundeführer/innen nochmals daran zu denken, dass jeder Hund vor der Trainingseinheit Auslauf haben muss, um seine Notdurft verrichten zu können. Das ist auch in unserer Platzordnung so festgelegt. Dies vermeidet eine unnötige und auch unerwünschte Verunreinigung unseres Übungsplatzes und gewährleistet den anderen Hundeführern einen reibungslosen Trainingsablauf, da man sich dann nicht damit aufhalten muss den eigenen Hund ständig am drüberpinkeln zu hindern. Bei den Welpen wird hier natürlich ein Äuglein zugedrückt, da sie sich einfach noch öfter lösen müssen und ihre Notdurft auch noch nicht lange zurückhalten können. Alle anderen bitten wir, aus Gründen der Fairness und Rücksichtnahme gegenüber den anderen Hundeführern, diese Regelung einzuhalten.




21.10.2017

Bilder vom Sonntagstraining

Es gibt endlich wieder ein paar Bilder von unserem Sonntagstraining und den mittrainierenden Hunden.

Herzlichen Dank an Thomas für die Bilder!

Unsere Hunde

Ab Frühjahr 2018:   Hoopers Agility

 

Hoopers-Agility basiert auf der Fähigkeit des Hundeführers, dem Hund aus der Ferne Anweisungen zu geben, und setzt eine perfekte Abstimmung zwischen Mensch und Hund auf Distanz voraus.

 

Ein Hoopers-Parcours ist ähnlich zu dem des normalen Agility aufgebaut. Es kann Tunnel, Slalom, Wände und andere Hindernisse geben. Zusätzlich enthält er die namensgebenden „Hoops“, am Boden aufgesetzte Rundbögen, die der Hund durchlaufen muss und die das Springen über Hürden ersetzen. Dadurch ist Hoopers auch für Hunde geeignet, die aufgrund ihres Alters, Größe, Gewicht usw. die anderen Hundesportarten nur eingeschränkt oder gar nicht ausüben können.

 

Wie im Agility werden die Parcours ständig verändert. Länge und Schwierigkeitsgrad können ebenfalls variiert werden. „Es wird eine Harmonie zwischen Hund und Mensch angestrebt und ein perfektes Zusammenspiel

 

Hoopers vereint geistige und körperliche Auslastung, Bindung, Distanzarbeit und Impulskontrolle.

 

Hoopers wird ab dem Frühjahr 2018 für die Öffentlichkeit angeboten. Es findet dann ein Schnupper- und Infonachmittag für alle Interessierten statt. Der Termin hierfür wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 



Training

Trainingszeiten ab Oktober 2016:

Dienstag    

16.30 - 18.00 Uhr

Rally Obedience

17.00 Uhr

BH-Training 

nach Absprache

Team-Test

 

Sonntag

  9.30 - 10.30 Uhr

THS - just for fun

10.30 - 11.30 Uhr

Welpen

10.00 - 11.15 Uhr

Einzeltraining

10.30 - 11.30 Uhr

Junghunde-Gruppe

10.30 - 11.30 Uhr

Basistraining

11.30 - 12.30 Uhr

Ralley-Obedience

Der Verein

Mitglied im swhv
Mitglied im swhv

Aktuelles

Das Sonntags-Training findet bei jedem Wetter statt.