Was kostet die Hundehaltung?

Die Kosten für die Hundehaltung kann man nicht pauschal sagen. Sie hängen von dem Hund, z.B. Rasse, Größe und Gesundheit sowie von den Aktivitäten und Vorlieben seiner Besitzers ab. Hier erfolgt eine Übersicht der gängisten Posten, ohne Gewähr auf Vollständigkeit.

 

Erstanschaffung

  • Kaufpreis
  • Sicherung des Hundes im Auto (Trenngitter, Box, usw)
  • Sicherung des Grundstücks (Zaun)
  • Grundausstattung wie        Hundkorb, Napf, Leine, Halsband oder Geschirr, Spielzeug.
  • Wetterfeste "Hundeklamotten"

Regelmäßige Kosten

  • Hundefutter
  • Leckerli, Kauartikel usw.
  • Hundesteuer
  • Hundehaftpflichtversicherung
  • jährliche Impfung
  • regelmäßige Entwurmung
  • Pflegeartikel wie Shampo ect.


Sonstige, evtl. anfallende Kosten

  • HD- und ED- Röntgen und andere gesundheitliche Untersuchungen
  • Tierarztkosten bei Verletzungen und Krankheiten
    (werden bei zunehmendem Alter des Hundes mehr).
  • Ausbildungskosten wie Hundeschule, Kursgebühren, Fahrtkosten oder Seminarbesuch (fallen vor allem in den ersten Jahren an).
  • Ausbildungsgegenstände, wie Leinen, Spielzeug oder Aportel.
  • Vereinsbeiträge, z.B. Mitgliedschaft im Hundesportverein oder Rasseverein
    (jährliche gleichbleibende Kosten).
  • Prüfungen und Ausstellungen: Startgeld, Fahrtkosten, Verpflegung

Wie gesagt, die Kosten sind sehr individuell.

Ein paar Beispiele:

Der Kaufpreis kann von 50,- € bei einem Tierheimhund bis 2.000,-€ für einen Rassehund liegen.

Je nach Gemeinde kostet die Hundesteuer für den 1. Hund von 50,-€ bis 200,-€ (oder mehr), für den 2. Hund oft das Doppelte!

Hundehaftpflichtversicherungen gibt es von 70,-€ bis 150,-€.

Hundeleinen gibt es von 10,-€ bis 100,-€.

Das jährliche Impfen hängt von den benötigten Impfungen ab und kostet zwischen 30,-€ und 100,-€ pro Jahr/Hund.

Startgeld bei Prüfungen liegt zwischen 10,-€ und 120,-€, je nachdem ob Hundesport oder Rassespezifische Spezialprüfung.

Und wie viel Kosten für Hundefutter im Monat anfallen, hängt ab von der Qualität und Preises des Futters, dem größenbedingten Bedarf des Hundes und den Vorlieben des Besitzers ab.

 

Diese Angaben beziehen sich auf Erfahrungswerte für einen mittelgroßen Hund und sind nur ein Beispiel - ohne Gewähr!

Training

Trainingszeiten ab Oktober 2016:

Dienstag    

16.30 - 18.00 Uhr

Rally Obedience

17.00 Uhr

BH-Training 

nach Absprache

Team-Test

 

Sonntag

  9.30 - 10.30 Uhr

THS - just for fun

10.30 - 11.30 Uhr

Welpen

10.00 - 11.15 Uhr

Einzeltraining

10.30 - 11.30 Uhr

Junghunde-Gruppe

10.30 - 11.30 Uhr

Basistraining

11.30 - 12.30 Uhr

Ralley-Obedience

Der Verein

Mitglied im swhv
Mitglied im swhv

Aktuelles

Das Sonntags-Training findet bei jedem Wetter statt.